GKV Selbsthilfeförderung in 2016 deutlich aufgestockt - von rund 1,5 Mio. Euro in 2015 auf rund 2,5 Mio. Euro

Der pro gesetzlich Versicherten zur Verfügung stehende Betrag für die Selbsthilfe in Schleswig-Holstein wurde in diesem Jahr deutlich angehoben. Von 1,5 Mio. Euro im Jahr 2015 auf aktuell rund 2,5 Mio. Euro. Somit steht in diesem Jahr in Schleswig-Holstein ein um 64 Prozent höherer Gesamtförderbetrag zur Verfügung. Auf die kassenartenübergreifende Pauschalförderung entfällt dabei ein Anteil von über 1,2 Mio. Euro.

Die überwiegend ehrenamtliche Selbsthilfe ist eine wichtige und notwendige Ergänzung der professionellen Angebote im gesundheitlichen Versorgungsbereich.

Allein in Schleswig-Holstein engagieren sich mehrere tausend Menschen in Selbsthilfegruppen und -organisationen. Die Selbsthilfekontaktstellen im Land dienen als Anlaufpunkte für Selbsthilfegruppen und ihre Mitglieder. Sie unterstützen unter anderem bei der Beantragung der Fördermittel.

(27.10.2016)